Routineprüfungen und Laboranalysen

  • Prüfkörper für die Validierung von Prozessen mit RDG & E-RDG
  • Proteinanalyse: Nachweis der Reinigungsleistung als Routinekontrolle für Betreiber von RDGs
  • Quantitative Proteinanalyse im Rahmen von Validierungen der Reinigungsleistung

Unser Analyselabor ist auf den Nachweis von Proteinrückständen – mittels modifizierter oPA-Methode (gemäß DIN EN ISO 15883-1 Anhang C.2) – und die Herstellung von Prüfkörpern gemäß der Leitlinie der DGSV, DGKH und des AKI, für die Validierung und Routineüberwachung von Reinigungs- und Desinfektionsprozessen ausgerichtet. Die quantitative Proteinanalyse im Labor ermöglicht es Validierern, die Einhaltung der Grenzwerte aus KRINKO und Leitlinie im Rahmen von Validierungen zu verifizieren.

routinepruefungen-und-laboranalysenGerade die Routineüberwachung von Reinigungs- und Desinfektionsprozessen wird zunehmend wichtiger. Viele Behörden fordern eine regelmäßige Überprüfung der Reinigungsleistung durch eine Endproduktkontrolle mit Hilfe eines quantitativen Proteintests. Unter folgendem Link erhalten Sie einige wichtige Informationen zur Anwendung des Proteintests und zu den Hintergründen der Nutzung als Routinekontrolle:
FAQ’s – Häufig gestellte Fragen zu unseren Labordienstleistungen.

Die Leistungen des Analyselabors werden durch unsere Prüfer – das sind Validierungsspezialisten interdisziplinärer Fachrichtungen – ständig beansprucht und können auch von Fremdfirmen in Anspruch genommen werden.

  • Prüfkörper für die Validierung von RDG-Prozessen (Crile-Klemmen) & für die Überprüfung der Reinigungsleistung bzw. Desinfektionsleistung von E-RDG-Prozessen (PTFE Schläuche)
  • Proteinanalyse: z.B. Nachweis der Reinigungsleistung als Routinekontrolle für maschinelle und manuelle Aufbereitung in Krankenhäusern und Arztpraxen

Kontaktieren Sie uns, wir können Sie gern bezüglich des für Sie geeigneten Paketes informieren.

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.